Stress | Gesundheit | Auswirkungen

Stress ist in unserer heutigen Gesellschaft ein ganz alltäglicher Begriff und längst kein Ausnahmezustand mehr. Doch welche Auswirkungen hat diese Dauerbelastung auf unsere Gesundheit?

Woher kommt Stress?

Aus Evolutionärer Sicht wird Stress in Gefahrensituationen ausgelöst. In der frühen Menschheitsgeschichte waren dies äußere Bedrohungen, wie beispielsweise der Angriff eines gefährlichen Tieres, Lärm, oder Dunkelheit. Für genau diese Situationen hat der menschliche Körper ein Programm entwickelt: Er stellt sich auf Flucht oder Kampf ein und setzt zusätzliche Energie frei, die über Leben und Tod entscheiden konnte.

Dieser Ausnahmezustand stellt für den Körper eine sehr große Anstrengung dar, und läuft auch heutzutage noch ab, wenn wir gestresst sind. Allerdings haben sich die Stressauslöser, die sogenannten Stressoren, stark verändert.

Stressoren

Stressoren sind alle Reize die in uns eine Stressreaktion hervorrufen. Dies können wie beschrieben äußere Gefahren sein, viel alltäglicher sind heutzutage allerdings mentale und soziale Auslöser, wie zum Beispiel Leistungs- und Zeitdruck, Konkurrenz, oder Verlust.

Wie vielleicht denkbar, können unsere heutigen Probleme selten durch Flucht oder Kampf bewältigt werden, somit bleiben die bereitgestellte Energie ungenutzt.

Auswirkungen

Neben der freigesetzten Energie verändert sich in einer Stresssituation auch der gesamte Stoffwechsel, sowie das Herz-Kreislaufsystem. Die Atmung wird flacher, Muskeln spannen sich an, es wird mehr Schweiß produziert – Der Körper befindet sich in Alarmbereitschaft.

Auf kurze Sicht stellt Stress damit keine gesundheitliche Gefahr dar. Sind die Stressoren allerdings über längere Zeit hinweg präsent, hat der Körper keine Zeit zur Regeneration. Wir stehen unter Strom. Das hat gesundheitliche Folgen: Wir werden anfälliger für Krankheiten und es kann durch den dauerhaft erhöhten Blutdruck sogar zu Herz-Kreislaufproblemen kommen.

Sind Sie gestresst? Anzeichen von Stress können folgende Symptome sein: Schlafprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Unwohlsein, Ängste, Gereiztheit und Motivationsprobleme. Auch Kopf-, Rücken- und Bauchschmerzen, sowie Müdigkeit, erhöhter Blutdruck, und Rastlosigkeit können auf eine hohe Stressbelastung hinweisen.

 

Möchten Sie mehr über das Thema erfahren und Ihren Mitmenschen aus Ihrem stressigen Alltag hinaushelfen? Dann informieren Sie sich hier über unsere Ausbildung Stressmanagement und werden Sie Kursleiter!

Wenn Sie sich für weitere Themen im Bereich Entspannung und Gesundheit interessieren, lesen Sie auch gern weitere Blogeinträge unter folgendem Link: https://mifw.de/blog/.

 

 

Quellen:

Unholt, K., in: https://www.uni-bielefeld.de/Benutzer/MitarbeiterInnen/Gesundheit/neu/stress_warnsignale.html

Nagel, G., in: https://www.onmeda.de/psyche/stress-stressoren-(stressausloeser,-stressfaktoren)-16447-2.html

Unsere Ausbildungen
Entspannungstherapeut / Entspannungstrainer

Sie wollen mit Erwachsenen und Jugendlichen Entspannungsübungen machen? Hier finden Sie alles zum Entspannungstherapeuten.

Entspannungstherapeut mit Zusatzmodul Kindertrainer

Sie wollen eine Ausbildung zum Entspannungstherapeut und Kindertrainer absolvieren? Dann finden Sie hier alle Informationen zur Ausbildung.

Kursleiter für Autogenes Training

Sie wollen eine Ausbildung zum Kursleiter für Autogenes Training absolvieren? Hier finden Sie alle Informationen zur Ausbildung.

Kursleiter für Progressive Muskelentspannung

Wenn Sie Kursleiter für progressive Muskelentspannung werden möchten, finden Sie hier alle wichtigen Informationen.

Ausbildung zum Trainer für Stressmanagement

Sie möchten anderen helfen, Stress gezielt entgegenzuwirken? Informieren Sie sich hier über die Ausbildung zum Stressmanagement-Trainer.

Entspannungstrainer für Kinder & Jugendliche

Wenn Sie mit Kindern und Jugendlichen an ihrer Entspannung arbeiten wollen, finden Sie hier Details zur Ausbildung zum Entspannungstrainer.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine abgegebenen Stimmen)