Entspannung | Arbeitsplatz | Entspannungstechniken

Durch dauerhafte Arbeit am Schreibtisch werden Augen, Nacken und Rücken belastet. Diese Belastung kann schnell zu Kopfschmerzen oder anderen Beschwerden führen. Doch einfache Übungen können diesem Problem entgegenwirken und Ihren Körper regenerieren. Hier sind einige Möglichkeiten zur Entspannung für Sie, um Beschwerden vorzubeugen oder zu lindern:

1. Übung zur Augenentspannung

Reiben Sie Ihre Handflächen für ein paar Sekunden aneinander, sodass Sie die entstehende Wärme spüren. Stützen Sie nun Ihre Ellenbogen auf dem Tisch ab und legen Sie Ihre Handflächen auf ihre geschlossenen Augen. Versuchen Sie dabei Ihre Atmung zu verlangsamen und atmen Sie doppelt so lange aus, wie ein. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und lassen Sie Ihre Gedanken nicht abschweifen. Im Anschluss an diese Übung haben sich sowohl Ihre Augen entspannt und Ihr Nervensystem entspannt.

2. Nackenmassage und Nackenentspannung

Legen Sie eine Hand auf die Tischplatte und ballen Sie eine Faust. Legen Sie nun Ihre Stirn auf die Faust und fassen Sie mit der anderen Hand in Ihren Nacken. Versuchen Sie mit Daumen und Zeigefinger/Mittelfinger Ihre Muskelstränge links und rechts neben Ihrer Wirbelsäule zu ertasten und Massieren und kneten Sie diese bis in den Schulterbereich. Vergessen Sie dabei Ihre Atmung nicht. Im Anschluss an diese Übung sollte Ihre Hals- und Nackenmuskulatur gelockert und entspannt sein.

3. Mobilisieren Sie Ihren Rücken

Legen Sie in sitzender Position Ihren linken Fuß auf den rechten Oberschenkel. Halten Sie sich dabei mit den Händen an der Tischkante fest. Schieben Sie Ihren Stuhl nun so weit wie möglich nach hinten, bis Arme und Rücken sich auf einer Linie befinden. Dehnen Sie sich für zirka eine Minute und wiederholen Sie die Übung noch einmal mit dem anderen Bein. Diese Übung entspannt Ihre Hüfte und den unteren Rücken.

4. Übungen zur progressiven Muskelentspannung

Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl und lehnen Sie sich zurück. Atmen Sie ruhig ein und aus. Ziehen Sie Ihre Schultern nach hinten und ballen Sie Ihre Fäuste. Spannen Sie nacheinander zuerst Ihre linke Gesäßseite an, danach die rechte. Halten Sie diese Körperspannung für zwei Atemzüge und lassen Sie beim dritten tiefen Atemzug die Anspannung los. Entspannen Sie nun bewusst Ihre Muskeln. Wiederholen Sie diese Übung, bis der gewünschte Erfolg eintritt.

 

Möchten Sie mehr zum Thema Entspannung oder insbesondere zum Thema Progressive Muskelrelaxation erfahren? In unserem Institut haben Sie die Möglichkeit eine Ausbildung zum Kursleiter in diesen Bereichen zu absolvieren. Nähere Informationen zu unseren Ausbildungen finden Sie hier. Wir freuen uns sehr auf Ihre Buchung und darauf, Sie in unserem Institut willkommen zu heißen.

Unsere Ausbildungen
Entspannungstherapeut / Entspannungstrainer

Sie wollen mit Erwachsenen und Jugendlichen Entspannungsübungen machen? Hier finden Sie alles zum Entspannungstherapeuten.

Entspannungstherapeut mit Zusatzmodul Kindertrainer

Sie wollen eine Ausbildung zum Entspannungstherapeut und Kindertrainer absolvieren? Dann finden Sie hier alle Informationen zur Ausbildung.

Kursleiter für Autogenes Training

Sie wollen eine Ausbildung zum Kursleiter für Autogenes Training absolvieren? Hier finden Sie alle Informationen zur Ausbildung.

Kursleiter für Progressive Muskelentspannung

Wenn Sie Kursleiter für progressive Muskelentspannung werden möchten, finden Sie hier alle wichtigen Informationen.

Ausbildung zum Trainer für Stressmanagement

Sie möchten anderen helfen, Stress gezielt entgegenzuwirken? Informieren Sie sich hier über die Ausbildung zum Stressmanagement-Trainer.

Entspannungstrainer für Kinder & Jugendliche

Wenn Sie mit Kindern und Jugendlichen an ihrer Entspannung arbeiten wollen, finden Sie hier Details zur Ausbildung zum Entspannungstrainer.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine abgegebenen Stimmen)